Deutsch zu sprechen ist nicht immer so einfach.

Lebt ihr schon seit einiger Zeit im Ausland? Habt ihr Kinder? Gehen eure Kinder auf öffentliche Schulen und nicht auf deutsche Privatschulen? Eure Kinder sprechen nicht genug deutsch und machen häufiger grammatikalische Fehler? Ihr sucht nach neuen Ideen um das Deutsch eurer Kinder zu verbessern?

Falls ihr einige dieser Fragen mit “Ja” beantworten könnt, habt ihr vermutlich ähnliche Probleme wie wir. Euch fallen selber schon manche deutschen Wörter nicht mehr ein. Es wird immer schwieriger, bei euren Kindern ein altersentsprechendes Niveau der deutschen Muttersprache aufrecht zu erhalten.

Dann kann euch meine neue Blogserie “Deutsch für Kinder im Ausland – German for kids living abroad” hoffentlich ein paar neue Anregungen geben.

Deutsch für Kinder im Ausland macht Arbeit. 

Unsere Kinder sind beide in Deutschland geboren und mir persönlich ist es sehr wichtig, dass sie die deutsche Sprache fließend sprechen, sowie auch lesen und schreiben können. Sie sollen bald das Deutsche Sprachdiplom erlangen und möglichst in Deutschland studieren.

Dieses Ziel zu erreichen ist nicht leicht, sondern macht Arbeit und benötigt viel Konsequenz. Mein einziger Vorteil dabei ist, dass ich Grundschullehrerin bin. Ich unterrichte meine eigenen Kinder zusammen mit anderen Kindern in einer ähnlichen Situation. Seitdem sie hier mit der Schule angefangen haben, lernen sie in einer Kleingruppe bei mir zu Hause lesen, schreiben, Rechtschreibung und Grammatik. Aber 1 – 2 Stunden/Woche können nicht mit der Vollzeit-Ausbildung einer deutschen Schule mithalten.

Dennoch geben wir uns Mühe, die deutsche Sprache in unseren Alltag zu integrieren. Die Kinder sprechen natürlich untereinander mehr englisch als deutsch, aber wenn wir alle zusammen sind, sprechen wir zu 90 % deutsch.

Lesen, Schreiben, Spielen, Hören, Sehen, Machen

In meiner Reihe “Deutsch für Kinder im Ausland” werde ich vielseitige Materialien, Hilfsmittel und Links mit euch teilen. Dinge, die aus meiner Erfahrung helfen können, die deutsche Sprache eurer Kinder im Ausland zu pflegen, zu fördern und schlussendlich zu bewahren.

Ich werde die Artikel jeweils auf deutsch und unter der Rubrik Expat Life auch auf Englisch posten. (Für die Mütter, deren Muttersprache nicht deutsch ist, die aber ihren Kindern helfen möchte, die Muttersprache des Vaters zu lernen bzw. zu fördern.)

Ich habe bisher Artikel zu den Themen Lesen, geeignete Arbeitshefte für Rechtschreibung und Grammatik und Spiele geplant. Desweiteren werde ich empfehlenswerte Computer-Programme, Filme und Serien, Apps und anderen Online-Angebote vorstellen. Meine Artikel erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es gibt so viele Materialien und Angebote da draußen, da ist es unmöglich alle zu berücksichtigen. Es ist eine ganz persönliche Auswahl von Dingen, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.  Ich hoffe, meine Serie kann für die ein oder andere deutsche Familie im Ausland eine Hilfe sein.

  • Was interessiert euch bei diesem Thema besonders?
  • Habt ihr Lieblings-Materialien oder andere gute Ideen, die ihr mit mir teilen würdet?
  • Lebt ihr auch in Kalifornien? Hier sind einige gute Links.
  • Ich freue mich auf eure Rückmeldung!

 

Der nächste Artikel beschäftigt sich mit dem Thema Lesen und Lesemotivation. Stay tuned!

 

 Follow my blog with Bloglovin